Diskussion zur PrEP: HIV-Prävention muss in den Vordergrund rücken

Die SPDqueer Mittelfranken hatte zu einer Podiumsdiskussion mit anschließendem Gespräch über die Vor- und Nachteile der medikamentösen HIV-Prophylaxe diskutiert.

Die SPDqueer Mittelfranken hatte zu einer Podiumsdiskussion mit anschließendem Gespräch über die Vor- und Nachteile der medikamentösen HIV-Prophylaxe diskutiert.

16-07-2018 Laut UNAIDS leben weltweit fast 37 Millionen Menschen mit HIV. Kaum ein anderes Thema hat im letzten Jahr mehr Aufsehen im HIV-Bereich erregt als der Schutz vor einer HIV-Infektion durch die so genannte Präexpositionsprophylaxe (PrEP), also einer HIV-Prophylaxe mit Medikamenten. Die Erlanger SPD-Abgeordnete Martina Stamm-Fibich war am 16. Juli 2018 Gast bei der SPDqueer Mittelfranken, um über die Chancen und Risiken von PrEP zu sprechen. Weiterlesen

Mehr Personal für die Kontrolle der Hilfsmittelversorgung

Martina Stamm-Fibich bei einer Rede im Plenum des Deutschen Bundestages. Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

Martina Stamm-Fibich bei einer Rede im Plenum des Deutschen Bundestages. Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

13-07-2018  Auf Betreiben der Patientenbeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion Martina Stamm-Fibich bekommt das Bundesversicherungsamt (BVA) mehr Personal für die Kontrolle der Hilfsmittelversorgung. Bislang gibt es nur eine Stelle in diesem Bereich. „Mit dieser unzureichenden Personalausstattung ist es schlicht unmöglich, die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen zu überwachen“, so die SPD-Gesundheitsexpertin. „Die nun beschlossene Aufstockung von einer auf drei Stellen ist ein wichtiger erster Schritt für eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Hilfsmitteln. Sie reicht aber noch nicht aus.“ Weiterlesen

Newsletter: „Ende des Sommertheaters“

Horst Seehofer hat die Große Koalition mit seinem unwürdigen Schauspiel vor die Zerreißprobe gestellt. Im achten Newsletter beschäftigen wir uns ausführlich mit diesem Thema und dem 5-Punkte-Plan der SPD. Weitere Themen: Mehr Personal zur Kontrolle bei der Vergabe von Heil – und Hilfsmitteln, Das Infomobil des Bundestags  ist auf dem Weg durch Bayern, der Felsenkeller in Fürth wird mit Unterstützung des Bundes saniert und der Europarat verabschiedet eine Resolution zum Schutz von NGOs.

Zum Epaper geht’s hier, mit einem Klick auf das Bild kann der Newsletter direkt heruntergeladen werden.

Cannabis-Legalisierung: öffentliche Beratung und Anhörung im Parlament

Kurz vor einer Sitzung des Gesundheitsausschusses. Foto: Marco Leibetseder/Editorial247.com

Kurz vor einer Sitzung des Gesundheitsausschusses. Foto: Marco Leibetseder/Editorial247.com

06-07-2018 Die Debatte um die Cannabis-Legalisierung wird oft sehr emotional geführt. Sachliche Argumente, die für eine Legalisierung sprechen, treten dabei gegenüber Gefühlen leider häufig in den Hintergrund. Das zeigte sich auch bei der öffentlichen Beratung einer Petition des Deutschen Hanfverbandes und der öffentlichen Anhörung zu zwei Gesetzesentwürfen im Gesundheitsausschuss. Weiterlesen

Bundeshaushalt: SPD setzt sich für THW ein

Im Gespräch mit dem Ortsbeauftragten des THW Baiersdorf, Michael Haas.

Im Gespräch mit dem Ortsbeauftragten des THW Baiersdorf, Michael Haas.

29-06-2018 Als Mitglied des Fördervereins des THW-Ortsverbandes Erlangen freue ich mich umso mehr gute Nachrichten aus dem Bundestag für unser THW überbringen zu können. Denn der Haushaltsausschuss hat auf Initiative von uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten eine Reihe von Entscheidungen gefällt, von denen das THW und seine über 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer massiv profitieren. Weiterlesen

Deutscher Vitiligo-Tag 2018: „Information statt Resignation“

Grußwort als Schirmherrin des Deutschen Vitiligo-Tages in der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Grußwort als Schirmherrin des Deutschen Vitiligo-Tages in der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

27-06-2018 Es war mir eine große Freude die Schirmherrschaft für den Deutschen Vitiligo-Tag am 23.06.2018 in Erlangen unter dem Motto „Information statt Resignation“ übernehmen zu dürfen. Gerade chronische Erkrankungen wie Vitiligo („Weißfleckenkrankheit“) führen häufig ein Schattendasein und sind selbst unter Ärztinnen und Ärzten zu wenig bekannt. Deshalb brauchen sie mehr Aufmerksamkeit. Dabei helfe ich gerne. Weiterlesen

Newsletter 07: „Zirkus der Populisten“

20-06-2018 – Die siebte Ausgabe des Newsletters kann gelesen werden. Negativer Höhepunkt war und ist das unsägliche Theater von Innenminister Horst Seehofer und der CSU  in der Asyl- und Flüchtlingsthematik, das die Große Koalition vor die Zerreißprobe stellt. Erfreulich sind hingegen zwei weitere Aufgaben für unsere mittelfränkischen Abgeordneten. Martina Stamm-Fibich ist neue Patientenbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Träger seit diesem Monat Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft. Gabriela Heinrich klärt auf, wie syrische Kriegsverbrecher auch in Deutschland vor Gericht gestellt werden können und Martin Burkert hat in Nürnberg verärgerte Bewohner der Rangierbahnhof-Siedlung mit dem Eigentümerkonzern VONOVIA an einen Tisch gebracht. Und erfreulich für Verbraucher: Der Bundestag hat die Musterfeststellungsklage beschlossen.  Hier gibt’s den Newsletter als Epaper.  Oder als PDF mit einem Klick auf das Foto.

Auf Erkundungstour durch das politische Berlin

Die Besucherinnen und Besucher mit Martina Stamm-Fibich im Paul-Löbe-Haus des Bundestages. Foto: Bundesregierung/Volker Schneider

Die Besucherinnen und Besucher mit Martina Stamm-Fibich im Paul-Löbe-Haus des Bundestages. Foto: Bundesregierung/Volker Schneider

15-06-2018 Auf Initiative von Martina Stamm-Fibich erkundeten knapp 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger das politische Berlin. Im Bundestag traf die Gruppe die Erlanger SPD-Abgeordnete zum Gespräch und besuchte anschließend die Kuppel des Reichstagsgebäudes. Auf dem Plan der dreitätigen Informationsfahrt standen zudem weitere spannende und abwechslungsreiche Programmpunkte. Weiterlesen