Am Infostand des Erlanger Stadtjugendrings, Sommer 2017.

Beim Interview am Infostand des Erlanger Stadtjugendrings, Sommer 2017.

21-01-2019 Wie arbeiten Journalisten im politischen Berlin? Diese Frage können sich 30 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten vom 31. März bis zum 6. April 2019 beantworten. Denn das Parlament lädt auch in diesem Jahr wieder junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren zum Jugendmedienworkshop ein. Eine Woche lang werden die Jugendlichen die Möglichkeit haben mit Abgeordneten zu diskutieren, Expertinnen und Experten zu befragen und in einer Hauptstadtredaktion zu hospitieren. Ein Besuch im Plenum des Deutschen Bundestags steht ebenfalls auf dem Programm. Am Ende produzieren sie ihre eigene Zeitung.

Im Mittelpunkt wird in diesem Jahr die Gleichberechtigung und die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft stehen. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ werden sich die Jugendlichen unter dem Motto „Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“ unter anderem mit den Ansichten des modernen Feminismus und sozialer Gerechtigkeit beschäftigen. Eine Themenwahl, die ich begrüße: Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eine Kernforderung sozialdemokratischer Politik. Deshalb rufe ich in diesem Jahr besonders dazu auf, sich für den Jugendmedienworkshop zu bewerben.

Interessierte können sich noch bis zum 27. Januar 2019 unter der Adresse http://www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Angebot. Der Workshop wird in diesem Jahr zum 17. Mal vom Bundestag in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e.V. veranstaltet.