Wahlkreis

Planung statt Planspiel

Johannes und Martina

04-09-2017 – Nach dem Abitur stehen den Schülern viele Türen offen: Sie können eine Weltreise angehen, sich vom überstandenen Schulstress erholen oder sie absolvieren ein Praktikum bei einer Bundestagsabgeordneten. Ich bin Johannes Leitgeb (18) und war in den letzten vier Wochen Praktikant im Wahlkreisbüro von Martina Stamm-Fibich in Erlangen. Wenn Sie sich nun die Frage stellen: „Was treibt einen jungen Menschen dazu, ein Praktikum bei einer Politikerin zu absolvieren?“, dann lassen Sie mich es Ihnen erklären. Weiterlesen

500 Euro für die Juniorwahl 2017 in Herzogenaurach

Neben den Juniorwahl-Aktien im Wert von 500 Euro übergaben die SPD-Abgeordneten auch eine Wahlurne und eine Wahlkabine. V.l.n.r.: Martina Stamm-Fibich, Andrea Düthorn, Heinz Pröll, Frau Both-Kowalski und Alexandra Hiersemann. Foto: Johannes Leitgeb

Neben den Juniorwahl-Aktien im Wert von 500 Euro übergaben die SPD-Abgeordneten auch eine Wahlurne und eine Wahlkabine. Foto: Johannes Leitgeb

2017-07-27 Gemeinsam mit meiner Erlanger Landtagskollegin Alexandra Hiersemann unterstütze ich die Juniorwahl 2017, ein wichtiges Projekt zu politischen Bildung an Schulen. Gestern übergaben wir die beiden Aktien im Wert von je 250,- Euro in Herzogenaurach an den Schulleiter und die Fachbetreuerin Sozialkunde der örtlichen Mittelschule, Heinz Pröll und Andrea Düthorn sowie die Fachbetreuerin Sozialkunde des Gymnasiums, Karin Both-Kowalski. Mit der Förderung ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern beider Schulen die Durchführung der Juniorwahl zur Bundestagswahl am 24. September. Die Schüler beschäftigen sich bei der Juniorwahl einen Monat lang intensiv mit den Themen Demokratie und Wahlen. Am Ende des Projekts steht der realistisch simulierte Wahlakt selbst, mit dem die Jugendlichen ihrem politischen Willen Ausdruck verleihen können. Weiterlesen

Zwei Millionen Euro für den Frankenhof

Mit zwei Millionen Euro fördert der Bund den Umbau des Frankenhofs.

Mit zwei Millionen Euro fördert der Bund den Umbau des Frankenhofs.

24-07-2017 „Barbara, hier habe schon ich damals das Schwimmen gelernt“, begrüße ich die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks in den Räumen des Frankenhofs. Der Frankenhof war ein großes Jugendzentrum und Schwimmbad im Herzen Erlangens. Doch das 1963 errichtete Gebäude ist inzwischen an vielen Stellen marode und baufällig. Der Komplex soll nun erneut zum kulturellen Begegnungszentrum werden: Musikschule, Jugendkunstschule und Jugendgästehaus werden im neuen „KuBiC“ unterkommen. Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks folgte am 24. Juli meiner Einladung in meine Heimat Erlangen. Wir besichtigten die Räume des Frankenhofs und informierten uns  über die Renovierungsmaßnahmen. Mit dem Förderprogramm „Soziale Integration im Quartier“ stellt die Bundesregierung Geldmittel zur Verfügung, um kulturelle Begegnungszentren zu unterstützen. Weiterlesen

Heroldsberg, Italien und Ungarn feiern zusammen

Im Gespräch beim 22. Heroldsberger Straßenfest.

Im Gespräch beim 22. Heroldsberger Straßenfest. Ein tolles Fest!

24-07-2017 Am Wochenende war zum 22. Mal das Straßenfest in Heroldsberg. Dieses Jahr standen zwei Jubiläen im Mittelpunkt: 20 Jahre Partnerschaft mit der italienischen Gemeinde Predaia/Taio und 10 Jahre Gemeindepartnerschaft mit Bóly in Ungarn. Am Freitag fand ein gemeinsamer Kulturabend der drei Gemeinden statt. Von Traditionstanzgruppen über Blasorchester und Musikgruppen war alles dabei. Es war ein toller, bunter und abwechslungsreicher Abend. Weiterlesen

Für die Bürgerversicherung in der Pflege

Während der Diskussion mit den Seniorinnen und Senioren der IG Metall in Herzogenaurach. Foto: Johannes Leitgeb

Während der Diskussion mit den Seniorinnen und Senioren der IG Metall in Herzogenaurach. Foto: Jürgen Jansen

20-07-2017 „Mein Vater wurde ja damals schon von Willy Brandt geehrt“, teilt mir ein stolzes Mitglied der IG Metall Gewerkschaftsseniorinnen und -senioren Herzogenaurach gleich zu Beginn unserer gemeinsamen Veranstaltung am Mittwoch mit. Der Hitze im Generationen.Zentrum Herzogenaurach trotzend waren mehr als 60 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu meinem Vortrag über die aktuelle Situation und bestehenden Reformbedarf im Pflege- und Gesundheitssystem gekommen. Die SPD hat die Stärkung der Pflege in dieser Legislatur zu einem ihrer besonderen Schwerpunkte gemacht. Die Leistungen der Pflegeversicherung haben wir mit den Pflegestärkungsgesetzen (PSG I-III) erheblich ausgeweitet. Weiterlesen

Gemeinsam unterwegs mit der AWO

Gemeinsam unterwegs mit der Arbeiterwohlfahrt. Foto: Sven Ehrhardt

Gemeinsam unterwegs mit der Arbeiterwohlfahrt und AWO-Präsident Wilhelm Schmidt. Foto: Sven Ehrhardt

12-07-2017 Der gestrige Tag stand für mich ganz im Zeichen der Arbeiterwohlfahrt und ihrer wichtigen Arbeit für unsere Gesellschaft! Gemeinsam mit Wilhelm Schmidt, dem Präsidenten des AWO Bundesverbands, besuchte ich das Hermann-Vogel-Pflegezentrum und den Sozialpsychiatrischen Dienst in Schwabach. Nach einem Kaffee bei meinem AWO Kreisverband Erlangen-Höchstadt ging es weiter zur Migrationsberatung der AWO Erlangen. Am Abend diskutierten wir im E-Werk Erlangen darüber, wie wir in unserer Gesellschaft mehr soziale Gerechtigkeit erreichen können. Weiterlesen

Fraktion vor Ort: Was ändert sich in der Pflege?

Beim Vortrag: Was ändert sich in der Pflege?

Beim Vortrag: Was ändert sich in der Pflege?

11-07-2017 Die SPD hat die Stärkung der Pflege zu einem besonderen Schwerpunkt dieser Legislatur gemacht. Die Leistungen der Pflegeversicherung haben wir mit den Pflegestärkungsgesetzen erheblich ausgeweitet. Was ändert sich nun in der Pflege? Um diese Frage ging es bei der gemeinsamen Fraktion vor Ort-Veranstaltung von Rita Hagl-Kehl und mir in Waldkirchen. Weiterlesen

Digitale Medizin: Förderung für Erlangen

Foto: colourbox / Chatchai Kritsetsakul

Netzwerk-Hub. Foto: colourbox/Chatchai Kritsetsakul

10-07-2017 Die Digitalisierung bietet für unsere Gesundheitsversorgung riesige Chancen. Mithilfe der Digitalisierung können Patientinnen und Patienten noch individueller und besser als heute versorgt werden. Die großen Datenmengen, die bei der digitalisierten Medizin anfallen, können uns helfen, Krankheiten besser zu verstehen und zu behandeln. Vorreiter auf diesem Gebiet sind die USA und Schweden. Mit der digitalen Agenda 2013-2017 bringt die große Koalition Deutschland auch bei der digitalen Medizin voran. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellte nun die Medizininformatik-Initiative für eine „wirkungsvolle digitale Medizin, die beim Patienten ankommt“ vor, von der auch Erlangen als Forschungsstandort profitiert. Weiterlesen

Digitalisierung: Noch ein weiter Weg zu gehen

IMG_20170616_161506NEU

19-06-2017
– Später als andere Branchen entdeckt jetzt auch das deutsche Gesundheitswesen die Möglichkeiten der Digitalisierung. Befürworter sehen große Chancen für Qualitätsverbesserungen und Kostensenkungen. Kritiker fürchten einen mangelnden Datenschutz. Bei allem Für und Wider dürfen wir den Menschen bzw. den Patienten nicht vergessen. In einer Diskussionsrunde bei der Friedrich-Ebert-Stiftung beim Humanistentag 2017 in Nürnberg gab Martina Stamm-Fibich einen Einblick zum Stand der „Digitalisierung im Gesundheitswesen“. Weiterlesen

Radeln mit Martina

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 14.38.32

24-05-2017 – Am Samstag startet Martina Stamm-Fibich zu einer Radtour durch einen Teil des Wahlkreises. Auf der familienfreundlichen Tour können Sie mitradeln und mit Martina Stamm-Fibich ins Gespräch kommen. Die Rundfahrt startet um 10 Uhr in Möhrendorf. Wer will, kann zwischendurch ein- oder aussteigen. Mit dabei sind auch die drei Ortsverbände der SPD Möhrendorf, Baiersdorf und Bubenreuth. Weiterlesen