Die Corona-Pandemie stellt uns alle weiterhin vor erhebliche Herausforderungen. 2020 war ein Jahr, das von Unsicherheit geprägt war – gerade für Betriebe und Selbständige. Wir alle hoffen darauf, dass 2021 das Jahr wird, in dem wir die Pandemie hinter uns lassen können. Hierzu geben uns die neuen Impfstoffe Hoffnung.

Für die SPD-Bundestagsfraktion ging und geht es in der Krise darum, die Menschen vor Infektionen und unser Gesundheitssystem vor Überlastung zu schützen. Gleichzeitig wollen wir allen helfen, die Krise bestenfalls unbeschadet zu überstehen, auch damit möglichst alle Betriebe – um mit ihnen die Arbeitsplätze – erhalten bleiben.

Dazu haben wir im vergangenen Jahr zahlreiche Hilfsmaßnahmen ins Leben gerufen, vom Kurzarbeitergeld bis hin zur Überbrückungshilfe und den November- und Dezemberhilfen. Mit der ausgebauten Überbrückungshilfe III und nicht zurückzuzahlenden Zuschüssen zu den Betriebskosten setzen wir die Hilfe in diesem Jahr fort und beziehen auch Solo-Selbständige stärker ein.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, am 3. Februar ab 18 Uhr, sich über die Hilfsmaßnahmen zu informieren und über diese mit uns zu diskutieren: Reichen die Maßnahmen? Kommt die Hilfe bei Ihnen an? Wo gibt es aus Ihrer Sicht zusätzlichen Handlungsbedarf.

Programm am 3. Februar:

18:00 Uhr:
Begrüßung, Einführung und Vorstellung
Gabriela Heinrich, Martina Stamm-Fibich
Carsten Träger (MdBs)

18.05 Uhr:
Aktuelles aus der Fraktion: Welche Hilfe gibt es in Zeiten der Krise?
Michael Schrodi, MdB, Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages

18.20 Uhr:
Diskussion
mit dem Publikum und Möglichkeit, Fragen zu stellen
Moderation: Martina Stamm-Fibich, MdB

19:00 Uhr:
Schlusswort
Carsten Träger, MdB

Die Veranstaltung findet digital über Webex statt. Sie können per Laptop, PC oder Smartphone teilnehmen. Ein Webex-Konto wird nicht benötigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Link und das Passwort für die Veranstaltung und können einfach als Gast daran teilnehmen. Anmelden können Sie sich unter www.spdfraktion.de/termine bis zum 3. Februar.
Bei weiteren Fragen kontakieren Sie bitte das Wahlkreisbüro von Gabriela Heinrich: 0911/43 89 632 oder per Mail unter gabriela.heinrich.mdb@bundestag.de