SPD-Mitglieder mehrheitlich für Regierungsbeteiligung

Die sogenannte Blutfahne der SPD aus dem jahr 1873 - fotografiert im Keller der Friedrich Ebert Stiftung in Bonn im April 2013. Foto: Dominik Butzmann

Die sogenannte Blutfahne der SPD aus dem Jahr 1873. Foto: Dominik Butzmann

04-03-2018 Die SPD lebt Demokratie, das haben die letzten Wochen besonders gezeigt. Die Mitglieder haben sich mehrheitlich für die Umsetzung der sozialdemokratischen Inhalte des Koalitionsvertrags entschieden – trotz einiger fetter Kröten, die uns CDU und CSU eingebrockt haben. Mir ist jetzt wichtig, dass wir alle dieses Abstimmungsergebnis akzeptieren, gegenseitigen Respekt und Zusammenhalt wahren und gemeinsam anpacken.

Denn die intensiven Debatten der letzten Wochen und das Ergebnis zeigen, dass es einen großen Bedarf nach einer starken und zukunftsfähigen Sozialdemokratie gibt, die glaubwürdig für echten sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Fortschritt steht.

Dazu gehören auch eine deutlich wahrnehmbare Abgrenzung gegenüber CDU und CSU in der Regierungsarbeit und ein gut organisierter Erneuerungsprozess der SPD.