Blick hinter die Kulissen

Für eine Woche begleitete Wirtschaftsjunior Lars Dinglinger die Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich in Berlin.

17-05-2017 – Eine Woche lang hat der 35-jährige Wirtschaftsjunior Lars Dinglinger einen Einblick in das politische Berlin bekommen. Vom 24. bis zum 28. April nahm er als einer von 205 jungen Unternehmern und Führungskräfte aus ganz Deutschland an dem Projekt Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland teil und hatte dadurch die Chance, einen Bundestagsabgeordneten zu begleiten.

Im Jahr 2017 setzen die Wirtschaftsjunioren Deutschland sich vor allem für mehr Digitalisierung und weniger Bürokratie ein. Beides Anliegen, die auch bei der Ausschussarbeit der SPD-Bundestagsabgeordneten Martina Stamm-Fibich sowohl im Petitions-, als auch im Gesundheitsausschuss regelmäßig auf der Tagesordnung stehen.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind mit mehr als 10 000 Mitgliedern der bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte und organisierten das Projekt in diesem Jahr bereits zum 23. Mal. Das Ziel ist, Unternehmern einen Einblick in den Alltag der Parlamentarier zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Dazu begleitet ein Wirtschaftsjunior jeweils einen Parlamentarier zu Terminen, Fraktions-, Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen. Auf dem Programm standen in diesem Jahr zudem Diskussionsveranstaltungen mit Politikern aller Parteien sowie ein Zusammentreffen mit Bundeskanzlerin Merkel.

„Es war eine spannende, informative und zugleich auch anstrengende Woche in Berlin und eine tolle Möglichkeit für mich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen“, sagt Lars Dinglinger. „Im Vorfeld hatte ich mir nicht vorstellen können, welch umfangreiche Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten eine einzelne Bundestagsabgeordnete hat und wie wichtig die fachliche und administrative Zuarbeit ihres Büros dabei ist.“